Unabhängiger Gesundheits-Ratgeber Diabetiker-Mailbox    
 
Sport
Blutzucker mit Licht messen.
Google
 
    Startseite
     
    Diätcoach
     
    Ernährungsportal
     
    Diätprodukte
     
    Naturprodukte-Shop
     
    Wellness-Produkte
     
    Körper-Analyse
     
    Artikel
     
    Impressum

 

www.diabetiker-mailbox.com
bookmarken ? 

Bookmark and Share

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



If you speak english please klick  United Kingdom flag
Weshalb verwendet man Infrarotes Licht für die Messung des Blutzuckers?

Das menschliche Auge ist in der Lage das Licht zu erkennen, das man allgemein als "sichtbares Licht" bezeichnet. Das sichtbare Licht reicht vom violetten zum blauen über das grüne zum gelben bis zum roten Licht. Das sichtbare Licht umfaßt nur einen Teil des gesamten Spektrums.

Das violette Licht hat sehr kurze Wellenlängen. Wenn man das Spektrum hinauf zum grünen Licht geht werden die Wellenlängen größer. Schließlich kommt man dann beim roten Licht an. Es hat die größten Wellenlängen, die das menschliche Auge noch wahrnehmen kann.

Wenn die Wellenlänge noch ein ganz klein wenig größer wird, als die des roten Lichtes, dann kann das menschliche Auge dieses Licht nicht mehr wahrnehmen. Die Wellenlängen in diesem Bereich nennt man nahe-infrarote Wellenlängen. Es erreicht uns sehr viel mehr nahe-infrarotes Licht als sichtbares Licht von der Sonne. Wir bemerken das jedoch nicht, weil man es eben nicht sehen kann. Man kann dieses Licht nur als Wärmestrahlung fühlen.

Das Prinzip des Infrarotsenders und Infrarotempfängers kennen Sie von der Fernbedienung Ihres Fernsehers.

Jedesmal wenn Sie einen Knopf an der Fernbedienung Ihres Fernsehers drücken, blitzt ein Lichtstrahl aus unsichtbarem nahe-infrarotem Licht auf. Der in Ihrem Fernsehgerät eingebaute Empfänger reagiert auf dieses nahe-infrarote Licht und wechselt den Kanal oder die Lautstärke.

Eine besonders wichtige Entdeckung der Forscher war nun, daß mehrere, verschiedene Arten von Glühen von einem Gegenstand ausgehen können, wenn man Licht durch einen Gegenstand sendet. So verursacht zum Beispiel das Vorhandensein von Fett im menschlichen Körper ein auf seine Art einzigartiges Glühen in einem bestimmten Teil des Spektrums des nahe-infraroten Lichtes. Man kann dieses Glühen diesmal nicht sehen, aber man kann es mit optischen Meßgeräten messen. Glücklicherweise erzeugt auch das Vorhandensein von Blutzucker, die Chemiker nennen den Blutzucker Glucose ein ganz bestimmtes, einzigartiges Glühen. Die Forscher sagen: Glucose hat eine ganz bestimmte "optische Signatur."





Vielen Dank, für Ihren Besuch bei
 www.diabetiker-mailbox.com,
und empfehlen Sie uns bitte weiter.

Herzliche Grüße

Ihr
Hugo R.Vogel

 
Der aufstrebende Vogel p.s.
>>Der Zweck der Natur ist Fortschritt und Entfaltung des Lebens. Jeder Mensch sollte alles haben, was seine Lebensqualität erhöht. Damit zufrieden zu sein, seinen Lebenspartner nur selten zu sehen ist ein Fehler, weil es die persönliche Weiterentwicklung beider hemmt. <<

Mit diesem Zitat: aus meinem neuen Buch 

möchte ich Ihnen einen Denkanstoss liefern.

Wenn Ihnen meine Seite gefallen hat, würde ich mich über einen Beitrag zu meiner Arbeit sehr freuen.
Hier können Sie per Paypal spenden.


 
Disclaimer: Diese Seite dient dazu Chancen aufzuzeigen wie man ein Leben mit Diabetes erfüllt leben kann. Wenn Sie einen medizinischen Rat suchen,  konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

                                                 Copyright © Hugo R. Vogel alle Rechte vorbehalten weltweit.